Im vergangenen Jahr zogen 5073 Deutsche aus dem Freistaat ins Ausland, wie das Statistische Landesamt gestern in Kamenz mitteilte. Das waren knapp 20 Prozent mehr als 2006, als der vorherige Jahreshöchststand von 4086 Auswanderern verzeichnet worden war. Im Vergleich zum Beginn der Datenerhebung im Jahr 1990 entspricht der neue Rekord nahezu einer Verzehnfachung: Damals waren 534 Personen ins Ausland umgezogen.

Den Statistikern zufolge wählten im vergangenen Jahr 82 Prozent der Auswanderer nach ihrem Wegzug einen Wohnsitz auf dem europäischen Kontinent. ddp/das