Unbeantwortet ließ er die Frage, ob der 31-Jährige die russische Staatsbürgerschaft beantragen will. Die Einwanderungsbehörde stellte bereits eine mögliche Verlängerung der Erlaubnis in Aussicht.