Jetzt sollen Stahlträger und neue Eichenbohlen für eine langlebige Stabilität sorgen. Die Hälfte des nötigen Geldes stammt vom Bund. Der Rest kommt von der Stadt Vetschau und vom Land. Mit einem Familienfest soll die neue Krone am 1. und 2. Mai eingeweiht werden.