Der Stiftung gehören mehr als 3000 Hektar in den ehemaligen Tagebauen Schlabendorf Nord und Süd.