Wenn erst einmal die Zwangsversteigerung eines Hauses oder einer Wohnung droht, verfallen viele Eigentümer in Panik. Die Verbraucherschutzentrale Brandenburg rät deshalb, schon vor dem Kauf die dauerhafte monatliche Belastbarkeit und den Kreditrahmen zu überprüfen.

Auch wenn nach dem Abschluss eines Kaufvertrages unerwartete Probleme auftauchen, lasse sich mit einem Finanzplan gegensteuern, anstatt sich dubiosen Geldgebern oder "ungebetenen Helfern" anzuvertrauen.

Weitere Informationen dazu stehen auf der Internetseite www.vzb.de.