Die Piratenfraktion scheiterte mit ihrer Forderung nach weniger derartigen Einsätzen. Auch auf das Verlangen des Piraten-Abgeordneten Christopher Lauer, die Anwendung von Pfefferspray genauer und transparenter zu dokumentieren, gingen Senat und Polizei nicht ein. Henkel betonte, die Polizei gehe nicht leichtfertig mit Pfefferspray um, sondern halte sich an die hohen rechtlichen Hürden. Polizeipräsident Klaus Kandt sagte, in fast allen Fällen verlaufe der Einsatz regelgerecht. In anderen Fällen reagiere die Polizei entsprechend und ermittle auch gegen eigene Leute.