Eine Live-Übertragung des Galaabends auf einen Großbildschirm auf dem Vorplatz ermögliche den Gästen im Freien zudem, sich bis Mitternacht an den Tänzen in der Semperoper zu beteiligen. Die Debütanten des Balls kommen nach ihrem Eröffnungstanz auf den Theaterplatz, um dort weiterzutanzen.
Zudem schreitet im Rahmen eines großen Volksfestes vor der Oper ein Teil des opulenten "Fürstenzugs" über den Vorplatz. Der Umzug zeigt die sächsischen Regenten teils auf Pferden und in üppigen historischen Kostümen. Das Spektakel war bereits Ende August anlässlich der 800-Jahr-Feier Dresdens zu sehen. Ferner ist erneut eine Feuerwerks- und Licht-Show geplant.
Der Semperopernball 2007 ist nahezu ausverkauft. Die rund 2200 Eintrittskarten für den 2006 neu aufgelegten Ball sind laut Veranstalter bis auf rund 20 Tickets vergriffen. Die Eintrittspreise liegen wie im Vorjahr zwischen 120 und 1300 Euro. Die Gesamtkosten des Balls belaufen sich erneut auf rund 1,1 Millionen Euro.
Moderiert wird der Abend in diesem Jahr von der Schauspielerin Hannelore Elsner und Entertainer Gunther Emmerlich. Das Programm gestalten neben Staatskapelle und Opernballett unter anderem Max Raabe und sein Palastorchester, die lettischen Mezzo-Sopranistin Elina Garanca sowie Wolfgang Stumph und Paul Kuhn. Zudem werden drei sächsische Kulturorden in den Bereichen Kultur, Sport und Politik vergeben. (ddp/mb)