Laut Polizei hatte der Fahrer eines Lkw einen anderen Lkw berührt und war dann in die Böschung gefahren. Dabei wurde er verletzt und kam in die Klinik. Der andere Fahrer blieb unverletzt. Zur Bergung der Lkws war die A 13 Richtung Dresden bis gestern Nachmittag gesperrt. Unfallursache ist laut Polizei offenbar Sekundenschlaf.