"Wir brauchen jetzt eine Gesamtlösung, einen "Deutschland-Plan" für die kommenden Jahre." Steuern, Bildungsinvestitionen, die Schuldenbremse und die Zuschüsse zur Sozialversicherung sollten nebeneinandergelegt werden, um dann über Prioritäten und Umfang zu entscheiden. Aus der FDP-Führung hieß es: "Wir haben einen Koalitionsvertrag. Das ist der ,Deutschland-Plan' für die kommenden vier Jahre." Neu ist die Idee eines "Deutschland-Plans" nicht: So hat Seehofer sie beim Politischen Aschermittwoch selbst erwähnt. Der frühere SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier stellte schon 2009 die gleichnamige Idee vor, um neue Jobs zu schaffen. Seehofer sprach damals von "Fantasialand". Sein neuer Vorstoß stieß bei Steinmeier auf positives Echo: "Sie sind auf dem richtigen Weg", schrieb der SPD-Fraktionschef an den CSU-Vorsitzenden. dpa/kr Kommentar