Cottbus. Wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen ist ein 70-jähriger Mann vom Landgericht Cottbus zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Die Richter sprachen den geschiedenen Familienvater aus Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz) nach Angaben einer Sprecherin am Donnerstag für schuldig, sich von 1992 bis 2008 an kleinen und größeren Jungen vergangen zu haben. Die Kammer sah 18 Fälle als erwiesen an, in 15 Fällen waren Kinder betroffen. Der Angeklagte habe seine Opfer mit Geld und Geschenken gefügig gemacht, hieß es. Tatorte waren Senftenberg und Leipzig. Mit dem Urteil lag das Gericht deutlich unter dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Diese hatte wegen 78 Fällen von sexuellen Handlungen eine Freiheitsstrafe von acht Jahren gefordert. Die Verteidigung hatte für eine milde Strafe plädiert, ohne ein konkretes Strafmaß zu nennen. dpa/das