Drei weitere seien bei der Explosion von Sprengsätzen getötet worden. Im benachbarten Pakistan kam unterdessen der Bruder des einflussreichen Extremisten-Chefs Siradschuddin Hakkani bei einem US-Raketenangriff ums Leben. Nach Angaben der ISAF stoßen die internationalen und afghanischen Truppen vor allem in der Region um die Stadt Mardscha weiterhin auf "entschlossenen Widerstand" der Aufständischen. dpa/kr