In der brandenburgischen Landeshauptstadt wurde am Telegrafenberg am Sonntag ein Spitzenwert von 25,8 Grad gemessen – das gab es zuletzt 1895, berichtete Meteorologe Horst Rohner am gestrigen Montag. In der Innenstadt wurde sogar 26,1 Grad gemessen.

Tack lobt Tierschützer für ihren Einsatz

Der Tierschutz in Brandenburg ist nur durch das Engagement zahlreicher Freiwilliger zu gewährleisten. Zum Welttierschutztag am Dienstag erklärte Verbraucherschutzministerin Anita Tack (Linke) am Montag in Potsdam, ohne den unermüdlichen Einsatz vieler Ehrenamtlicher seien die vielfältigen Tierschutzaufgaben nicht zu bewältigen. Das Land unterstütze deshalb seit Jahren die Vereine bei der Schaffung von Plätzen in Tierheimen. Aus dem Lottomittelfonds hätten bislang 25 Tierschutzvereine insgesamt über 1,2 Millionen Euro erhalten.

Schwerer Jagdunfall bei Maisernte in Körba

Schwer verletzt worden ist ein Jäger am Freitag gegen 18 Uhr während der Maisernte bei Körba. Wie die Polizei mitteilt, wurde in der Gemarkung Körba die Maisernte durch mehrere Jäger begleitet. Aus bisher ungeklärter Ursache wurde einer der Jäger von einem Schuss getroffen. Er musste schwer verletzt ins Krankenhaus nach Herzberg gebracht werden. Lebensgefahr besteht nach Polizeiangaben nicht. Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde eingeleitet. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln.

„Elternmörder“-Urteil ist rechtskräftig

Die Verurteilung des „Elternmörders“ aus Rathenow (Havelland) zu lebenslanger Haft ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Revision des 29-Jährigen abgewiesen, teilte ein Sprecher des Landgerichts Potsdams mit. Dieses hatte den früheren Jura-Studenten im vergangenen Februar wegen zweifachen Mordes schuldig gesprochen. Der Mann hat im Juni 2010 seinen Vater (67) erstochen und danach seine Mutter (60) erschlagen. Später zerstückelte er die Leichen und versteckte sie.

Greifvogel haut Motorradfahrer um

Plötzlich war da ein Greifvogel: Weil ihm das Tier bei voller Fahrt vor die Brust flog, ist ein Motorradfahrer am Samstagabend in Heinersdorf bei Schwedt (Uckermark) gestürzt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, erlitt der 28-Jährige aus dem Kreis Märkisch-Oderland zahlreiche Schürfwunden. Ansonsten kam er aber glimpflich davon. Anders der Raubvogel: Das Tier starb bei dem Zusammenstoß.