Die verbliebenen Flächen zu veräußern, sei schwierig, erklärte Markus Hennen vom Fokus-Netzwerk für Konversion. Viele dieser Areale seien noch mit Altlasten verseucht. Zudem müssten bei der Sanierung Auflagen des Denkmalschutzes eingehalten werden. Manchmal seien die Flächen auch zu weit von städtischen Siedlungen entfernt. Im Raum Jüterbog gebe es ein Überangebot an alten Militärflächen. Ein Fünftel der Fläche des heutigen Landkreises Teltow-Fläming wurde früher militärisch genutzt.