Sie sollen ihr Opfer am 22. Januar auf einem abgelegenen Feld schwer misshandelt und danach in lebensbedrohlicher Lage zurückgelassen haben. Die drei Jugendlichen waren nach der Tat festgenommen worden. Der 19-Jährige sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Ihm wird den Angaben nach auch versuchter Totschlag durch Unterlassen zur Last gelegt. "Es muss derzeit davon ausgegangen werden, dass er den Tod der Geschädigten billigend in Kauf genommen hatte", so Avenarius. dpa/mb