Hauptstadt.
1.08 Uhr: Bagdad ist von neuen Explosionen erschüttert worden. Nach BBC-Angaben flogen alliierte Streitkräfte eine neue Angriffswelle.
2.20 Uhr: Die heftigen Kämpfe nördlich von Nasirija dauern an. Wie ein dpa-Fotograf berichtet, gab es schwere Luftangriffe und Artilleriefeuer auf irakische Stellungen. Es sei zu Verlusten auf amerikanischer Seite gekommen.
2.43 Uhr: Die alliierten Streitkräfte setzen ihre Bemühungen für den Aufbau einer Front im Norden des Landes fort. Auf einem Flugfeld in der Nähe der Stadt Erbil seien ständig US-Transportflugzeuge gelandet, berichtet CNN. An Bord befänden sich auch Panzer.
6.36 Uhr: Nach heftigen Gefechten bei Nasirija werden zwölf US-Soldaten vermisst. Weitere 14 seien in den vergangenen 24 Stunden verwundet worden, berichtet CNN.
9.27 Uhr: Die Alliierten haben mehrere Ziele im Westirak bombardiert. Der TV-Sender Al Dschasira berichtet unter Berufung auf einen irakischen Militärsprecher, in Rutba nahe der jordanischen Grenze sei ein Krankenhaus getroffen worden. Es gebe Opfer unter den Krankenhausmitarbeitern.
10.12 Uhr: US-Truppen haben bei ihren nächtlichen Angriffen auf Bagdad mehrere Kommunikationszentralen zerstört, wie dpa-Korrespondenten berichten.
13.19 Uhr: Über Bagdad ist nach Informationen des TV-Senders Al Dschasira ein unbemanntes US-Aufklärungsflugzeug abgestürzt. Die Drohne sei auf ein Wohnhaus gestürzt und habe es in Brand gesetzt.
17.10 Uhr: Unterstützt von den US-Streitkräften haben mehrere tausend kurdische Kämpfer nach eigenen Angaben im Norden Iraks mehrere Ortschaften unter ihre Kontrolle gebracht.
17.19 Uhr: Die nordirakische Kurden-Stadt Dschamdschamal ist massiv unter Beschuss genommen worden. Die Ortschaft 40 Kilometer östlich von Kirkuk wurde von einem Dutzend schwerer Explosionen erschüttert, wie ein AFP-Korrespondent berichtet.
17.46 Uhr: Ein Team des Fernsehsenders Al Dschasira in Basra ist nach Darstellung eines Mitarbeiters von britischen Panzern beschossen worden. Das Team habe die Panzer am Stadtrand filmen wollen, die Panzer hätten dann ohne Warnung das Feuer eröffnet.
17.49 Uhr: Bei einem US-Luftangriff auf ein Büro der regierenden Baath-Partei sind in Bagdad mindestens acht Menschen ums Leben gekommen, berichtet Al Dschasira. Mehrere Zivilisten seien verletzt worden.
18.45 Uhr: Ein Kameramann von Al Dschasira wird nach dem Beschuss durch britische Panzer in Basra vermisst.
19.42 Uhr: Bei Explosionen auf einem Markt in Bagdad sind nach Angaben von Krankenhäusern mindestens 30 Menschen getötet und 47 verletzt worden. Anwohner hätten von einschlagenden Raketen bei einem US-Luftangriff gesprochen.
20.14 Uhr: Sieben italienische Journalisten werden vermisst. Die Korrespondenten mehrerer Tageszeitungen hätten sich zuletzt nahe Basra aufgehalten, berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Es werde vermutet, dass sie von irakischen Soldaten festgehalten werden.
21.19 Uhr: Der US-Generalstabschef Richard Myers teilt mit, dass Saddam Hussein inzwischen die Kontrolle über 35 bis 40 Prozent des Landes verloren habe.
22.14 Uhr: Bagdad wird erneut von schweren Bombardements erschüttert. Die Angriffe zielten auf den Südosten der Stadt, berichtet ein AFP-Reporter.
Alle Angaben in MEZ