Der bis zum Sonntag dauernde Hugenottentag findet erstmals in Brandenburg statt.
Dies sei eine Referenz an die hugenottischen Traditionen in Schwedt und der Uckermark. Ende des 17. Jahrhunderts hatten sich in Brandenburg-Preußen deutschlandweit die meisten der französischen Glau bensflüchtlinge niedergelassen. Etwa 20 000 von ihnen siedelten sich dort an. (dpa/ta)