Im Vergleich zum vorigen Schuljahr sind das knapp 3480 Schüler mehr. Damit sei die Prognose des Statistischen Landesamtes fast exakt eingetroffen. Es prognostiziert auch für die kommenden Jahre eine steigende Tendenz. Mit der Zahl der Schüler erhöhten sich auch die Klassengrößen. Gab es 2012 noch 64 Klassen mit jeweils mehr als 28 Schülern, sind es in diesem Schuljahr 69 Klassen. Auch die durchschnittlichen Klassengrößen nahmen laut Ministerium leicht zu. An den Grundschulen waren 20,6 Schüler in einer Klasse. Im vorigen Jahr waren es 20,4 Kinder. Aktuell gibt es im Freistaat 746 öffentliche Grundschulen, 282 Oberschulen, 125 Gymnasien, 136 Förderschulen und 63 Berufsschulzentren.