Diese Regelung gehört zur neuen Taxenordnung des Landkreises Dahme-Spreewald, die der Kreistag mit großer Mehrheit bei zwei Enthaltungen beschloss, wie eine Sprecherin der Kreisverwaltung am Freitag in Lübben sagte. Dem Beschluss vom Mittwoch zufolge verlieren zur gleichen Zeit Taxiunternehmer des Landkreises das Recht, den Flughafen Berlin-Tegel anzusteuern. Die Sprecherin bestätigte einen Bericht der "Märkischen Allgemeinen". Die neue Taxenordnung wurde nötig, weil die Verbände im Landkreis und in Berlin sich angesichts der mehrfachen Verschiebung des Eröffnungstermins für den Hauptstadtflughafen nicht über den künftigen Taxiverkehr in Schönefeld einigen konnten. Der Landkreis hatte im August die bestehende Vereinbarung vom November 2008 zum Jahresende gekündigt.

Immer wieder gab es bei den Taxifahrern in Schönefeld Streit und Proteste wegen unterschiedlicher Tarife und Vergütungen für Taxen aus dem Landkreis und aus Berlin. Die neue Regelung gilt auch am Großflughafen Schönefeld, der im nächsten Oktober eröffnet werden soll.