Es sei der erste Schritt des Ausbaus der Immobilie. Die Stadt Grimma hatte das Areal 2016 an die US-amerikanische Investorin Deborah Hey verkauft - für einen symbolischen Euro. Die Vision der in Seattle lebenden Unternehmerin sei es, das seit 1999 leer stehende Schloss aus dem Dornröschenschlaf zu küssen und einen Ort für Biker zu schaffen. Hey betreibe bereits mehrere Biker-Hotels in den USA.