„Ich freue mich immer sehr auf Moritzburg. Es ist auch für mich etwas Besonderes“, schwärmt der Schauspieler, der die Treue seiner Fans sehr schätzt. Er brachte auch seine Ehefrau Monika (33) mit, Miniprinz Maximilian (2) wurde derweil von der Tante in Prag behütet.

Der inzwischen zum König „gereifte“ Prinz – derzeit spielt er in einer Aschenbrödel-Familienshow in Prag den König – plant, bald in der neuen Rolle auch wieder in Deutschland aufzutreten.

Die vor einem Jahr von der Icestorm Live GmbH abgebrochene Familienshow soll nun von einem neuen Produzenten übernommen werden. Ehefrau Monika verrät: „Wir planen ab Februar außerdem eine Tournee durch Deutschland mit Auftritten in Theatern.“

Bei der Autogrammstunde standen Hunderte Fans Schlange für ein Autogramm von jenem Mann, der vor mehr als 45 Jahren zum Prinzen für Aschenbrödel (Libuše Šafránková) geworden ist. Darunter auch viele Fans aus Tschechien.

Noch bis zum 3. März ist auf Schloss Moritzburg die Winterausstellung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ jeweils von 10 bis 17 Uhr zu sehen.