Einen entsprechenden Bericht des "Spiegel" bestätigte die Polizei. Nach den Worten von Sprecher Stefan Redlich will Polizeipräsident Klaus Kandt dem gesamten Personenkreis ärztliche Untersuchungen anbieten. Die Schadstoffbelastung an vielen Schießständen aufgrund unzureichender Belüftung und teilweise krebserregender Mineralfasern in Baustoffen machen der Berliner Polizei schon länger zu schaffen. Eine ganze Reihe der ehemals 20 Schießstände ist mittlerweile geschlossen.