Danach müssen die rund 2000 Krankenhäuser in Deutschland künftig mit Abschlägen rechnen, wenn ihnen fortgesetzt Qualitätsmängel nachgewiesen werden. Dies kann bis zur Umwidmung eines Hauses oder Schließung führen. Besonders gute Qualität soll künftig höher vergütet werden.

Um die Reform zu finanzieren, soll ein Strukturfonds mit einem Volumen von bis zu einer Milliarde Euro geschaffen werden - die Hälfte davon sollen die Länder zahlen. Das Gesetz soll zum 1. Januar 2016 in Kraft treten.

Analyse & Kommentar Seite 10