Seit sechs Uhr könnten die Schiffe wieder passieren, sagte der Leiter des Hebewerks, Jörg Schumacher, am gestrigen Montag. Mithilfe des Hebewerks im Landkreis Barnim können Schiffe auf der Havel-Oder-Wasserstraße einen Höhenunterschied von 36 Metern überwinden und damit von und nach Polen gelangen. Das Bauwerk funktioniert wie ein Fahrstuhl und ist seit 80 Jahren in Betrieb. In der Nähe entsteht ein Neues, das das Alte einmal ersetzen soll.