Im Unterschied zu Anfang der 90er Jahre ist das Scheidungsrisiko inzwischen nicht mehr nach drei bis fünf, sondern vom zwölften bis zum fünfzehnten Ehejahr am größten. Auf diese vier Ehejahre entfielen zusammen 1937 Fälle und damit fast ein Viertel aller Scheidungen. (ddp/wie)