Es werde gezeigt, unter welchen entwürdigenden Bedingungen damals die politischen Gefangenen zum Teil willkürlich stundenlang von einer Haftanstalt zur anderen transportiert worden seien.

Das Fahrzeug besteht aus fünf winzigen und total abgedunkelten Einzelhaftzellen mit Türspion und Gittern. Nur durch eine kleine Dachlüftung kam etwas Licht. Den Angaben zufolge wurden diese Fahrzeuge oft als Lebensmitteltransporter getarnt, mit Aufschriften wie "Frischer Fisch auf den Tisch".

Auf dem Areal des ehemaligen berüchtigten politischen DDR-Gefängnisses in Cottbus werden am kommenden Samstag Fahrzeuge aller Art aus ganz Deutschland erwartet.