Noch vor Weihnachten will die Große Koalition ihre Pläne für die Rente mit 67 auf den Weg bringen. Bis Ostern 2007 sollen sie im Bundestag beschlossen werden. Dies sei ein erster Schritt gewesen. Nun müsse die Bereitschaft folgen, weitere Schritte schneller zu gehen, sagte der Minister.
Sachsens Ministerpräsident Georg Milbradt (CDU) erklärte: "Die Demografie ist eine größere Herausforderung als die Globalisierung." Der Bund sei vor allem beim Umbau der Sozialsysteme gefordert. "Rente, Kranken- und Pflegeversicherung sind derzeit nicht demografiefähig", betonte er. Wichtig seien rasche Schritte.
(dpa/ta)