Die Beteiligung des Privatsektors werde daher voraussichtlich höher ausfallen als noch im Juli gedacht. Damals hatten die privaten Gläubiger Griechenlands einem Verzicht auf durchschnittlich 21 Prozent ihrer Forderungen auf freiwilliger Basis zugestimmt. Eine neue Zahl wollte Schäuble nicht nennen und verwies auf den EU-Gipfel am kommenden Wochenende. Er bestätigte zugleich, dass es bereits Gespräche mit den Banken gebe. Die Beteiligung des Privatsektors sei eine "riesige Herausforderung".