Der nördliche Berliner Ring wird am Wochenende in Fahrtrichtung Hamburg zwischen dem Dreieck Pankow und der Anschlussstelle Neuruppin gesperrt. Die Deckschicht der Fahrbahn werde in Teilen erneuert, um die sichere Nutzung bis zum Ausbau der Fahrbahn im September zu gewährleisten, sagte ein Sprecher der Havellandautobahn am Mittwoch.

Ab Freitag (22.00 Uhr) bis Sonntag (8.00 Uhr) soll der Streckenabschnitt gesperrt sein. Der Verkehr soll in dieser Zeit über die Autobahn 11 zur Anschlussstelle Wandlitz umgeleitet werden, von dort führe die beschilderte Umleitungsstrecke auf der B273 über Oranienburg zur Autobahn 10. Die Richtungsfahrbahn Berlin sei nicht betroffen.

Die A10 und die A24 zwischen dem Dreieck Pankow und der Anschlussstelle Neuruppin gehören zu den meistbefahrenen Strecken der Hauptstadtregion. Sie werden bis 2022 unter laufendem Betrieb ausgebaut beziehungsweise erneuert, um dem künftigen Verkehrsaufkommen gerecht zu werden.