Der Ama Dablam im nepalesischen Teil des Himalaya gilt als einer der schönsten Berge der Erde und ist ein begehrtes Ziel für Alpinisten.
Die Expedition startete im April und traf als erste Gruppe in dieser Saison am Ama Dablam ein. Besonders beim Klettern ab dem Hochlager eins auf 5800 Meter hätten vereiste Felspassagen den Bergsteigern viel abverlangt, hieß es. Unterstützung erfuhren sie von Volker Tiller (Halle/Saale) und Axel Otto (Cottbus), die als selbstständiges Team ebenfalls Gipfelglück genießen konnten. Der Ama Dablam ist für die einheimischen Sherpas ein heiliger Berg und darf nur mit Genehmigung bestiegen werden. (dpa/mb)