Die Minister bekommen zu den bisher 9854 Euro rund 295 Euro hinzu, künftig also 10 149 Euro. Bei Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) erhöht sich das Salär demnach von 11 824 auf 12 179 Euro. Nächstes Jahr sind es dann weitere 1,2 Prozent. Das Finanzministerium erarbeite bis Dienstag eine Vorlage zur Anpassung der Beamtenbezüge, bestätigte Ministeriumssprecher Stephan Gößl auf Anfrage. Dies gelte dann "auch für die Minister". Die CDU-Fraktion des Freistaates beschloss derweil, sie wolle bereits in der Landtagssitzung kommende Woche auf die nötige Gesetzesänderung hinarbeiten. "Wir sollten keine Zeit verlieren, die Gerechtigkeitslücke für die Beamten im Freistaat zu schließen", sagte Fraktionschef Steffen Flath. Die Tarifeinigung für die Angestellten solle "schnellstmöglich und inhaltsgleich auf die Beamten übertragen werden”. Eig. Ber./sh