| 02:41 Uhr

Sachsens Grundbücher sind gleich doppelt gesichert

Dresden. Sachsen sichert im digitalen Zeitalter seine Grundbücher zweifach. Nach einer Antwort des Justizministeriums auf eine Anfrage der AfD-Abgeordneten Kirstin Muster werden in Sachsen zwei Sicherungskopien des elektronischen Grundbuches an unterschiedlichen Orten aufbewahrt. si/dpa

Darüber hinaus befinden sich die Grundbücher auf Papier bei den Amtsgerichten. "Sollte das elektronische Grundbuch abhandenkommen oder zerstört werden, ließe es sich aus den beiden Sicherungskopien wiederherstellen", teilte das Ministerium mit. Wenn auch die elektronischen Grundbücher zerstört sind, greift man zum Nachweis des Eigentums wieder auf die Papierform zurück.