| 16:15 Uhr

Wirtschaft
Zwickau wird zentrale Produktionsstätte für E-Mobile von Volkswagen

FOTO: Boris Roessler / dpa
Zwickau. Jubel in Sachsen. Volkswagen hat mit seinem Standort in Zwickau Großes vor.

Der VW-Standort in Zwickau soll komplett auf die Produktion von E-Fahrzeugen umgerüstet werden. Damit erfolge eine wichtige Weichenstellung für die Elektrifizierung und Hybridisierung des Produktportfolios im Konzern, teilte Volkswagen am Freitag in Wolfsburg mit. Weitere Standortentscheidungen dazu würden bei den einzelnen Marken mit der weiteren Umsetzung der «Roadmap E» getroffen. Bis Ende 2022 will VW mehr als 34 Milliarden Euro in die Entwicklung von Elektromobilität, autonomes Fahren, neue Mobilitätsdienste sowie in die Digitalisierung investieren.

In der sächsischen Politik löste die Entscheidung große Freude aus. Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) sprach auf Dienstreise in China von einer «Zukunftsbotschaft für das Autoland Sachsen.» Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD), der momentan gleichfalls im Reich der Mitte unterwegs ist, nannte die Entscheidung sensationell.

(dpa)