ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:20 Uhr

Dresdener Zoo
Zwei Großpapageien aus Voliere entflogen

FOTO: dpa / ---
Dresden. Aus einem Loch in einer Voliere des Dresdner Zoos sind zwei große Papageien ausgebüxt. Ein Hyazinth-Ara-Weibchen halte sich wohl im Süden der Landeshauptstadt auf, sagte eine Sprecherin des Tierparks am Dienstag.

„Wir haben mehrere Hinweise erhalten, dass es in Bäumen gesichtet wurde., sagte eine Sprecherin des Tierparks Ein hellroter Ara, der dem auffällig kobaltblauen Vogel ins Freie gefolgt war, hatte sich zunächst noch auf dem Zoo-Gelände aufgehalten. „Aber er ist nun auch weg“, berichtete Zoo-Inspektor Helmar Pohle.

Es wird vermutet, dass das Hyazinth-Ara-Weibchen mit seinem starken Schnabel das Loch in das eigentlich verstärkte Gitter geknabbert hat. Mit Freiheitsdrang habe das nichts zu tun, es sei eine spielerische Beschäftigung und Abwechslung für den Vogel gewesen, hieß es. „Einmal draußen, hat er vielleicht nicht mehr zurückgefunden, war schockiert und verängstigt.“

Laut der Zoo-Sprecherin ist nun Geduld gefragt. „Wir müssen warten, bis er mal auf den Boden herunterkommt, in eine Scheune oder einen Hof reinguckt.“ Erst dann könne eine Decke über ihn geworfen und er zurückgebracht werden. Auch bei dem hellroten Ara hoffen die Pfleger auf Hinweise aus der Bevölkerung. „Von ihm fehlt jede Spur.“

(dpa)