| 02:38 Uhr

Zeugen gesucht: Gewalt bei "Bunter Republik"

Dresden. Knapp zwei Monate nach dem Stadtteilfest "Bunte Republik" in Dresden sucht das Operative Abwehrzentrum in zwei Gewaltfällen nach Geschädigten und Zeugen. Es könne sich um Konflikte zwischen Anhängern des linken und rechten politischen Spektrums handeln, teilte die für Extremismus zuständige Behörde am Dienstag mit. dpa/uf

In einem Fall schlug demnach ein Tatverdächtiger einer Frau eine Glasflasche auf den Kopf und flüchtete. In dem anderen Fall schlugen zwei Tatverdächtige in der Nähe ihres Autos auf eine vorbeikommende dreiköpfige Gruppe ein. Anzeigen wurden jeweils nicht erstattet.