ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Weniger Verstöße im Maßregelvollzug

Dresden. Straftäter im Maßregelvollzug haben 2016 in Sachsen 14 Mal Lockerungen wie Freigänge oder Urlaub missbraucht. Nach Angaben des zuständigen Sozialministeriums in Dresden kehrten elf Patienten zeitweise von unbegleiteten Ausgängen nicht zurück, drei verschwanden trotz Begleitung kurzzeitig. dpa/roe

2015 hatten sich 19 Straftäter aus dem Staub gemacht. Elf wurden von der Polizei gefasst, die anderen kehrten von allein zurück. Knapp 60 Prozent der insgesamt 187 psychisch Kranken oder Süchtigen, die Ausgang bekamen, konnten Ausflüge und Urlaub allein machen.