ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:59 Uhr

Amtswechsel?
Wird Leipzigs OB neuerOst-Sparkassen-Präsident?

Liebäugelt mit einem neuen Job: Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD).
Liebäugelt mit einem neuen Job: Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD). FOTO: Sebastian Willnow / dpa
Leipzig. Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) liebäugelt damit, Präsident des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV) zu werden. „Ja, diesen Vorschlag gibt es“, sagte Jung der „Leipziger Volkszeitung“. Entschieden habe er sich aber noch nicht. „Das muss immer wohlbedacht sein und in den nächsten Wochen geprüft werden.“ Jung fügte hinzu, solche Anfragen habe es in den vergangenen Jahren immer wieder gegeben.

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) liebäugelt damit, Präsident des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV) zu werden. „Ja, diesen Vorschlag gibt es“, sagte Jung der „Leipziger Volkszeitung“. Entschieden habe er sich aber noch nicht. „Das muss immer wohlbedacht sein und in den nächsten Wochen geprüft werden.“ Jung fügte hinzu, solche Anfragen habe es in den vergangenen Jahren immer wieder gegeben.

Laut der Zeitung hat der Sächsische Städte- und Gemeindetag Jung für den Posten vorgeschlagen. Die Abstimmung sei für Oktober 2018 geplant. Auch der Landrat von Bautzen, Michael Harig (CDU), bewerbe sich, schreibt auch die „Freie Presse“. Der bisherige OSV-Präsident, Michael Ermrich, wolle nächstes Jahr in den Ruhestand gehen.

(dpa)