ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:08 Uhr

Vogelexperten fordern Alternativen zu Windkraft

Rohrbach.. Sächsische Vogelexperten fordern aufgrund der Gefahren für Vögel und Fledermäuse Alternativen zu Windkraftanlagen. „Windkraftanlagen sind ein Anachronismus“, sagte der zweite Vorsitzende des Vereins Sächsischer Ornithologen, Harald Dorsch.

Er nannte Solaranlagen, die Erdkraftwärme sowie die Energiegewinnung mit Hilfe von Gezeitenwerken.
Untersuchungen hätten gezeigt, dass Windkraftanlagen eine nicht zu unterschätzende Gefahr für Vögel und Fledermäuse darstellten. "Diese Tiere haben bestimmte Wander- oder Zugrouten, die auch an den Anlagen vorbeiführen", erläuterte Dorsch.
Der Fachmann wies darauf hin, dass einige Vogelarten Gebiete mit Windkraftanlagen zunehmend meiden. Dadurch gingen jedoch Bruträume verloren. "Wir stellen fest, dass etwa Gänse und Kiebitze die Anlagen meiden", sagte Dorsch. Auf diese Weise werde in ein Ökosystem eingegriffen. Der Ornithologe räumte aber auch ein, dass es aufgrund der individuellen Lage jeder Anlage keine verlässlichen Zahlen über das Ausmaß der Schäden gebe. (ddp/gb)