ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:58 Uhr

„Blitz für Kids“:
Jedes dreizehnte Fahrzeugwar zu schnell

Dresden. Aktion „Blitz for Kids“ entlarvt Temposünder

(dpa/kr) Die sächsische Polizei hat auch bei der diesjährigen Aktion „Blitz für Kids“ zahlreiche Temposünder erwischt.

Dabei kontrollieren die Polizei und der ADAC Sachsen vor allem die Geschwindigkeit vor Grundschulen. Wie das sächsische Innenministerium am Montag mitteilte, war jedes dreizehnte gemessene Fahrzeug zu schnell unterwegs.

Insgesamt haben die Polizeibeamten in Sachsen binnen zwei Wochen die Geschwindigkeit von rund 30 000 Kraftfahrzeugen kontrolliert. Dabei ertappten sie mehr als 2200 Fahrer, die schneller unterwegs waren als erlaubt.

(dpa)