| 02:38 Uhr

Verein fordert mehr Hilfen für Kinder mit suchtkranken Eltern

Dresden. Sachsens Kinderschutzbund hat mehr Bewusstsein und Unterstützung für Kinder mit drogen- oder alkoholkranken Eltern gefordert. Es gebe finanzielle Defizite, um alle Beteiligten – Kinder- und Jugendhilfe sowie -psychiatrie, Jugendämter, Beratungsstellen – besser zu vernetzen und eine gute Weiterbildung zu garantieren, sagte die zuständige Referentin des Landesverbandes in Dresden, Angela Lüken, am Freitag mit Blick auf den Internationalen Tag gegen Drogenmissbrauch am Montag. dpa/uf

Defizite sieht Lüken auch im öffentlichen Bewusstsein für das Tabuthema. "Die Suchterkrankten stehen im Fokus, die Kinder werden leicht außer Acht gelassen."