ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:21 Uhr

Sachsen
Unfall mit Fahrerflucht – Mann muss ins Gefängnis

Dresden. Fast fünf Monate nach einem folgenschweren Unfall ist ein Berufskraftfahrer wegen fahrlässiger Tötung am Amtsgericht Dresden zu drei Jahren und acht Monaten Freiheitsstrafe verurteilt worden. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der 31-Jährige im Februar betrunken und ohne Führerschein mit seinem Auto durch die Stadt raste und ungebremst auf einen Motorroller prallte.

Er habe das Krad etwa 1,8 Kilometer vor sich her geschoben, bis es Feuer fing. Dessen Fahrer, der etwa 50 Meter weit durch die Luft geflogen sei, starb am nächsten Tag an seinen schweren Verletzungen.