| 01:10 Uhr

Trittin fordert Bauverbot in Überschwemmungsgebieten

Dresden.. Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) hat ein Bauverbot in Überschwemmungsgebieten per Gesetz gefordert.

"Wir müssen sicherstellen, dass in hochwassergefährdeten Gebieten keine neuen Bau- und Gewerbegebiete mehr ausgewiesen werden", sagte Trittin am Wochenende bei einer Flutkonferenz seiner Partei in Dresden. Das Verbot müsse ins Baugesetz.
Ihm sei klar, des es einen Konflikt zwischen Hochwasserschutz und Stadtentwicklung gebe. Das gelte vor allem für Flusslandschaften mit jahrhundertealter Siedlungsstruktur. "Es geht aber nicht darum, einen totalen Baustopp an Rhein, Mosel und Elbe zu verhängen. Ersatzbauten und der Neubau in Baulücken bereits bestehender Siedlungen sollen und müssen auch künftig möglich sein", sagte Trittin.
Schäden wie die beim Hochwasser im August 2002 geschehene Überflutung in Röderau-Süd bei Riesa seien vermeidbar, sagte Trittin. (dpa/bra)