ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:08 Uhr

Sachsen
Tourismusverbände setzen auf die Sommerferienzeit

Gefragt sind bei den Sachsen auch die Erholungsorte quasi vor der Haustür wie hier Eibenstock im Erzgebirge.
Gefragt sind bei den Sachsen auch die Erholungsorte quasi vor der Haustür wie hier Eibenstock im Erzgebirge. FOTO: dpa / Jan Woitas
Dresden. (dpa/bl) Zum Start der Sommerferien blicken die sächsischen Tourismusverbände positiv auf die kommenden Monate. „Die Anbieter von Unterkünften sind optimistisch, die Vorjahresergebnisse zu halten“, sagte eine Sprecherin der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) in Dresden.

Unterschiede gebe es je nach Art der Unterkunft.

Bisher seien alle Regionen gut gebucht, hieß es weiter. Dennoch gebe es in sämtlichen Kategorien noch verfügbare Angebote. „Der Trend zur kurzfristigen Buchung setzt sich auch in diesem Jahr fort“, erklärte die Sprecherin. Das gelte vor allem bei gutem Wetter.

Wo die meisten Reisenden ihren Urlaub verbringen werden, sei bisher noch nicht abzusehen. Gemessen an der Zahl der Übernachtungen waren in den Sommermonaten 2017 nach Dresden und Leipzig das Erzgebirge, die Oberlausitz und das sächsische Burgen- und Heideland am beliebtesten.