ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:09 Uhr

Tourismus erholt sich von der Flut

Dresden.. Die sächsische Tourismusbranche hat im zu Ende gehenden Jahr wieder höhere Gäste- und Übernachtungszahlen verzeichnet.

Wie die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) in Dresden mitteilte, stieg die Zahl der Gästeankünfte von Januar bis September gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 4,1 Prozent.
Für das Gesamtjahr rechnet Geschäftsführer Hans-Jürgen Goller mit fünf Prozent mehr Gästeankünften. Die Übernachtungen erhöhten sich um 3,3 Prozent. Damit seien die aus der Flutkatastrophe im vergangenen Jahr resultierenden Rückgänge kompensiert worden.
Mehr Gäste sind den Angaben zufolge vor allem aus dem Ausland gekommen. Insgesamt buchten mehr als 320 000 ausländische Gäste von Januar bis September 2003 über 700 000 Übernachtungen. Das seien immerhin zehn Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. (ddp/mb)