ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:24 Uhr

Torgau bärenstark am Wochenende
Renaissancestadt Torgau lädt zum Tag der Sachsen

Torgau erinnert mit dem Fürstentreffen im Schlosshof an die Blütezeit als kurfürstliche Residenzstadt im 16. Jahrhundert.
Torgau erinnert mit dem Fürstentreffen im Schlosshof an die Blütezeit als kurfürstliche Residenzstadt im 16. Jahrhundert. FOTO: Dirk Brzoska
Torgau. Der Countdown läuft: In Torgau fällt am Freitag, 7. September, 17 Uhr der Startschuss für den Tag der Sachsen. Von Sybille von Danckelman

Unter dem Motto „Torgau bärenstark“ lädt die Renaissancestadt am Wochenende zum größten Heimat- und Volksfest Sachsens.

Ein breit gefächertes Programm auf 19 Themenmeilen und -höfen, drei Medienbühnen und zehn Themenbühnen soll Tausende Besucher zum inzwischen 27. Tag der Sachsen in die historische Altstadt Torgaus bringen.

Der Landessportbund gestaltet die Sportmeile an der Puschkinstraße. Umfangreich vertreten sind auch die Themen Blaulicht, Fahrzeuge, Bildung, Tourismus und Handwerk. Der Schlossgarten verwandelt sich in einen KinderGarten, und die Wintergrüne rund um die Stadtkirche wird zum Kirchendorf.

Die kommenden Landesgartenschauen, darunter Torgau und Frankenberg, zeigen ebenso wie die Landwirte und Kleingärtner Sachsens grüne Seite. Entlang der Genussmeile in der Bäckerstraße werden regionale und überregionale Spezialitäten präsentiert. Auf den Bühnen im Festgebiet gibt es Musik von den Firebirds, Max Giesinger, DJ Antoine oder auch vom Sächsischen Polizeimusikkorps.

Ein besonderer Programmhöhepunkt soll das Fürstentreffen im Schlosshof werden: Damit will die heutige Große Kreisstadt Torgau ihre Blütezeit als kurfürstliche Residenzstadt wieder zum Leben erwecken. Vor der Kulisse des berühmten Wendelsteins wird ein Fürstentreffen veranstaltet, bei dem die bedeutenden sächsischen Fürstenpaare des 16. Jahrhunderts auftreten und zu einer Zeitreise einladen. Natürlich sind auch die lebenden Bären im Schlossgraben zu beobachten.

Feierlicher Abschluss und Höhepunkt in Torgau wird der Festumzug am Sonntag: Von 13 bis 15 Uhr wird in 140 Bildern das bunte Kultur- und Vereinsleben im Freistaat präsentiert.

Torgau, nach 1996 ist die Stadt zum zweiten Mal Ausrichter des Tags der Sachsen, gibt den Staffelstab für 2019 an Riesa weiter.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist wie immer frei.

www.tagdersachsen2018.de