ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Todesopfer nach Messerattacke in Hoyerswerda

Hoyerswerda.. Bei einem Streit unter Obdachlosen ist in Hoyerswera ein 46-Jähriger erstochen worden.

Während einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen drei obdachlosen Männern am Freitag habe ein 64-Jähriger ein Messer gezogen und damit mehrfach auf den 46-Jährigen eingestochen, teilte ein Polizeisprecher erst gestern mit. Das Opfer habe dabei so schwere Verletzungen erlitten, dass es später im Krankenhaus verstarb.
Nach der Messerattacke schlug laut Polizei ein 65-jähriger gehbehinderter Obdachloser mit seiner Gehhilfe auf den Tatverdächtigen ein. Dieser habe den 65-Jährigen daraufhin mit einem Einkaufswagen zu Boden gestoßen. Der 65-Jährige habe zudem eine Stichverletzung im Brustbereich erlitten. Nach Angaben der Polizei beruft sich der Beschuldigte auf Notwehr. Der Mann selbst habe die Polizei gerufen. Gegen ihn wurde inzwischen Haftbefehl erlassen. (ddp/roe)