| 13:22 Uhr

Terrorverdächtiger wird Richter in Dresden vorgeführt

Der nach dem Bombenfund in Chemnitz festgenommene Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr ist am Montagmittag ins Dresdner Amtsgericht gebracht worden. Zwei SEK-Fahrzeuge und ein Bus passierten schnell die Tore des Komplexes unweit der Elbe.
Der nach dem Bombenfund in Chemnitz festgenommene Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr ist am Montagmittag ins Dresdner Amtsgericht gebracht worden. Zwei SEK-Fahrzeuge und ein Bus passierten schnell die Tore des Komplexes unweit der Elbe. FOTO: Arno Burgi (dpa-Zentralbild)
Dresden. Der nach dem Bombenfund in Chemnitz festgenommene Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr soll am Montagmittag in Dresden einem Richter vorgeführt werden. Hintergrund sei ein bestehender Haftbefehl des Amtsgerichts in der Stadt, sagte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft am Montag in Karlsruhe. dpa

Der 22-jährige, als Flüchtling registrierte, mutmaßliche Islamist aus Syrien war in der Nacht zum Montag festgenommen worden. Er hatte nach bisherigen Ermittlungen einen Bombenanschlag vorbereitet. Bei einer Anti-Terror-Razzia hatte die Polizei mehrere hundert Gramm hochexplosiven Sprengstoff sichergestellt, auch ein möglicher Komplize wurde festgenommen.