ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:23 Uhr

Sozialbetreuung wird vereinfacht

Leipzig.. Im Zuge der sächsischen Verwaltungsreform gibt es künftig auch im Sozialbereich vereinfachte Strukturen.

Während bisher fünf Ämter die Leistungen etwa für Behinderte oder Kriegsopfer koordinierten, werden das von August an nur noch die Stadt oder der Landkreis und der Kommunale Sozialverband Sachsen (KSV) übernehmen.
Damit sei die Behördenvielfalt weitgehend bereinigt, sagte der Direktor des Sozialverbandes, Andreas Werner, gestern in Leipzig. Für Menschen, die Schwerstbehindertenausweise, Landesblinden- oder Elterngeld beantragen, werde sich außer den Adressen wenig ändern, betonte er. Ausweise oder Geld werden künftig bei der Stadt oder dem Landkreis beantragt, in dem die Menschen wohnen. (dpa/mb)