ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 03:10 Uhr

Sachsens SPD will wieder regieren – Parteitag in Dresden

Dresden. Sachsens SPD möchte wieder regieren und präsentiert sich vor ihrem Landesparteitag am Wochenende in Dresden selbstbewusst. "Ich will nicht der beste Oppositionsführer sein, sondern ich will regieren", sagte Parteichef Martin Dulig am Mittwoch in Dresden. dpa/uf

Einen Wunschpartner nannte er nicht. Er könne sich sowohl eine Regierung mit der CDU als auch ein linkes Bündnis vorstellen. Für eine Koalitionsdebatte fehle derzeit die Relevanz. Eine Alleinregierung werde es in Sachsen aber künftig nicht mehr geben.

Die Sozialdemokraten waren von 2004 bis 2009 Juniorpartner der bis dato alleinregierenden CDU. Bei der Landtagswahl 2009 erreichte die SPD 10,4 Prozent.

Die nächste Wahl findet 2014 statt. Auf dem Parteitag am Samstag und Sonntag soll auch eine neue Führungsriege gewählt werden. Nach Lage der Dinge wird es die alte sein: Dulig (38), der zugleich Fraktionschef der Sozialdemokraten im Landtag ist, hat wie die beiden Stellvertreterinnen Eva-Maria Stange und Petra Köpping sowie Generalsekretär Dirk Panter bisher keinen Gegenkandidaten. Bei der letzten Wahl im Sommer 2010 hatte Dulig 77,4 Prozent der Stimmen erhalten.