| 15:44 Uhr

Weiterbildung
Deutsche Polizisten lernen in Prag Tschechisch

Prag. Um die Kriminalität im Grenzgebiet zu bekämpfen, lernen deutsche Polizisten intensiv Tschechisch. Derzeit seien 30 Beamte zu Gast an der Polizeischule des tschechischen Innenministeriums, um an einem Sprachtraining teilzunehmen, teilte die deutsche Botschaft in Prag am Mittwoch mit. Die Zweisprachigkeit habe sich als „Schlüssel zum Erfolg“ beim Zusammenwachsen der Sicherheitsbehörden erwiesen, würdigte Botschafter Christoph Israng bei einer Begrüßungszeremonie.

Die gemeinsamen Unterrichtsstunden mit tschechischen Kollegen sind demnach auf die tägliche Arbeit und Begriffe aus der Fachterminologie ausgerichtet. Am Ende steht eine Prüfung nach den Vorgaben der Prager Karls-Universität. Das Sprachtraining in Prag soll die Umsetzung des deutsch-tschechischen Polizeivertrags von 2016 unterstützen. Seither dürfen Beamte beider Staaten bei gemeinsamen Streifen zum Teil Hoheitsbefugnisse im jeweils anderen Land wahrnehmen.Neben den Sprachkursen absolvieren Polizisten beider Nachbarländer auch Schulungen in Bereichen wie Recht, Einsatztraining und Erster Hilfe.

(dpa/kr)