| 18:00 Uhr

Gesundheit
Sachsens Ärzte schlagen Alarm wegen Bürokratie

Dresden. dpa

Die sächsische Ärzteschaft protestiert gegen den wachsenden bürokratischen Aufwand im ärztlichen Alltag. In einem am Dienstag in Dresden veröffentlichten Offenen Brief an Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) fordern Landesärztekammer und Kassenärztliche Vereinigung, den staatlichen „Regulierungswahn“ zu stoppen. Für das Ausfüllen von Anträgen und Formularen ginge immer mehr Zeit verloren zulasten der Patienten, kritisierten sie. Konkret wendet sich die Ärzteschaft gegen die Verschärfung des Sozialrechts, die Zunahme der Dokumentationspflicht und die Vorgaben bei der elektronischen Gesundheitskarte.